Ausstellung „Muslimisch in Ostdeutschland“

Ausstellung „Muslimisch in Ostdeutschland“

Um auf die bereits beschrieben Bedarfslage einzugehen und die daraus resultierenden Zielstellungen zu erreichen, soll die vom Zentrum für Europäische und Orientalische Kultur e.V. konzipierte Ausstellung „Muslimisch in Ostdeutschland“ vom 04.09.- 29.09.2017 in der Wurzener Oberschule gezeigt werden.

Nachdem die Ausstellung aufgebaut ist, wird vom ZEOK e.V. eine Schulung für das Lehrerkollegium der Oberschule Wurzen durchgeführt. Eine weitere Schulung wird für interessierte einheimische und geflüchtete Jugendliche durchgeführt. Aus der Oberschule und dem Gymnasium Wurzen werden ca 10 Ausstellungsbegleiter_innen gesucht. Auf freiwilliger Basis können Schüler_innen der Klassen 8-10 am vom ZEOK e.V. angebotenen Workshop teilnehmen, um sich so mit der Ausstellung bekannt zu machen und Expertenwissen zu erlangen. Auf dieser Grundlage werden die jungen Menschen gemäß des Peer-to-Peer Ansatzes Schulklassen durch die Ausstellung führen und zur Auseinandersetzung mit dem Thema anregen.

Um die Ausstellung herum soll ein Rahmenprogramm organisiert werden. Dazu werden verschiedene Einrichtungen, Vereine und Initiativen in Wurzen und Umgebung kontaktiert    (Kirche, NDK, Jugendhaus KiJuWu, Stadtverwaltung etc.) und das Vorhaben der Ausstellung samt Rahmenprogramm bekannt gemacht. Das Rahmenprogramm wird vom FJM koordiniert und in Wurzen mit den jeweiligen Kooperationspartnern organisiert, wie z.B. Filmabend, Lesung, Workshop, interkulturelles Abendessen.

Träger: Kinder- und Jugendring Landkreis Leipzig e.V.