Konferenz zur Stärkung des Ehrenamtes

Konferenz zur Stärkung des Ehrenamtes in der Flüchtlingshilfe im Raum Muldental

Für die Konzepterstellung wurde eine Vorbereitungsgruppe aus verschiedenen Akteuren der haupt- und ehrenamtlichen Integrationsarbeit mit und ohne Migrationshintergrund durch die Koordinierungsstelle für Integration gebildet, um deren Erfahrungen und Bedarfe zu berücksichtigen.

Die Veranstaltung selbst besteht aus zwei unterschiedlichen Angeboten. Zum einen werden sechs Themen im Rahmen von Vorträgen näher beleuchtet, die die Vorbereitungsgruppe gemeinsam erarbeitet hat - anhand bestehender Bedarfe. Speziell für die Ehrenamtlichen sind zwei Vorträge zu den Themen Unterstützung bei Wohnungssuche und Argumentationstraining gegen Stammtischparolen geplant. Für alle Teilnehmer sind unter anderem die Prävention von Gewalt (Diskriminierung, Gewalt und Rassismus gegen, als auch von bzw. unter Geflüchteten), Verbraucherthemen (Betriebskosten von Wohnung, Abschluss von Verträgen), der Umgang mit Konto/Bankgeschäfte sowie das Thema Gesundheitsvorsage, das insbesondere Frauen und Mütter ansprechen soll, geplant. 

Parallel zu den Vorträgen gibt es eine Messe, bei der sich Organisationen/Institutionen/ Vereine vorstellen können und ihre Informationen/Angebote direkt an die Zielgruppen Ehrenamtliche und Geflüchtete weitergeben und Fragen sofort beantworten können. Dafür hat die Vorbereitungsgruppe eine Liste mit Ausstellern erstellt, die auf jeden Fall eingeladen werden sollten (z. B. Kommunales Jobcenter, Agentur für Arbeit, Projektträger, RAA).

Träger: Bildungs- und Sozialwerk Muldental e.V.