Lernen an Gedenkstätten

Versteckte Geschichte

Kurzbeschreibung:                  

Im Laufe des letztes Jahres haben sich verschiedene positive Entwicklungen in Bezug auf die Erinnerungsarbeit in Markkleeberg und im Zusammenhang mit dem Projekt ergeben, die den Träger dazu veranlassten, das Projekt mit neuen Formaten und Konzepten fortzusetzen. Erstmals erhielten sie einen Zugang zu den Schulen vor Ort , den Konfirmanden der evangelischen Kirchgemeinde und dem BSZ Leipziger Land, die ein starkes Interesse signalisierten. Dieses Signal will der Verein aufgreifen, um dem langfristigen Ziel einer zeitgemäßen Erinnerungspädagogik in Bezug auf die NS Zeit in Markkleeberg wieder ein Stück näher zu kommen. Da dies in jedem Fall beteiligungsorientiert erfolgen soll, ist es wichtig, die jetzt entstandenden und noch entstehenden Anknüpfungspunkte und Möglichkeiten zu nutzen. Schwerpunkt des Jahres 2016 wird die Arbeit mit Schulen, das heißt mit Schüler_innen in Workshops sein. Unter zu Hilfenahme des mobilen Archives, welches in den letzten beiden Jahren entstanden ist, werden die Teilnehmer_innen in die Thematik eingeführt und haben dann die Gelegenheit selbständig zu arbeiten. Sie werden dazu motiviert sich kreativ mit der Thematik auseinander zu setzen und in dem Workshop Ideen für eine aktive Auseinandersetzung zu entwickeln. Zu zwei Terminen wird es eine öffentliche Präsentation der Ergebnisse geben. In diesem Zusammenhang werden auch Bürger_innen dazu aufgerufen ihre Ideen einzubringen. Daneben ist geplant 2016 eine Internetseite für das Archiv zu entwickeln, um neue Zugänge zu den Materialien zu schaffen.

Projektträger: Kulturbahnhof e.V.