Veranstaltungen

Veranstaltungsreihe "Mut statt Hetze"

Mit der Veranstaltungsreihe zum Thema Rechtspopulimus möchte die Lokale Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Leipzig auch im ersten Schulhalbjahr 2019/2020 diejenigen unterstützen, die sich hier stärken wollen und bietet dazu an verschiedenen Orten Weiterbildungen an:

Radikale Höflichkeit – Rechtspopulist_innen in der Debatte begegnen

Mittwoch, 28.08.2019, 15:00 - 20:00Uhr
Geithain (genauer Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben)

Mehr…

Sachlich, entschlossen und radikal höflich. Neben einer entschiedenen Haltung gegen rechtspopulistische Aussagen, brauchen wir auch eine gute Strategie um diesen Positionen zu begegnen. Wir haben das Recht die Kommunikation zu verweigern, aber wir haben auch die Möglichkeit in eine Diskussion zu gehen. Wenn ihr diese Auseinandersetzung nicht scheut und euch in dieser sicherer fühlen möchtet, dann ist dieser Workshop genau das Richtige für euch.

In dem Workshop soll es darum gehen, die Argumente von Rechtspopulist_innen (oder allgemein Menschen mit fundamental anderen Positionen) einzuordnen und zu reframen, das heißt Aussagen und Positionen des Gegenübers aufzugreifen und daraus eigene Argumente zu formulieren. Anschließend wird das Konzept der Radikalen Höflichkeit vorgestellt und in praktischen Übungen erfahrbar gemacht.

Referent_innen: Initiative - Kleiner 5
In Kooperation mit der Kulturwerkstatt Geithain

Anmeldung unter: team@ndk-wurzen.de
Die Teilnehmer_innenzahl ist begrenzt auf max. 15 Personen, deshalb bitten wir um zeitnahe und verbindliche Anmeldung. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weniger…

Der kriminelle Ausländer? - Argumente gegen scheinbar objektive Zahlen

Montag, 09.09.2019, 19:00 Uhr
Kultur- und Bürger_innenzentrum D5, Domplatz 5, 04808 Wurzen

Mehr…

Vortrag und Diskussion für alle Bürger_innen

Alljährlich werden mit der polizeilichen Kriminalstatistik Zahlen veröffentlicht, die in der (medialen) Öffentlichkeit zu Fehlinterpretationen führen können. So ist z. B. regelmäßig zu hören, dass Ausländer krimineller seien als Deutsche. Solche vereinfachten Zusammenhänge werden oft auch genutzt, um Stimmung zu machen gegen bestimmte Zielgruppen. Die Erfassungsgrundlagen und Hintergründe von statistischen Zahlen müssen erläutert werden, um eine Einordnung und Beleuchtung aller Seiten zu ermöglichen. In einem Vortrag sollen Faktoren aufgezeigt werden, die zu solchen Behauptungen führen. Ebenso werden Schwächen und die häufigsten Fehlinterpretationen der Polizeilichen Kriminalstatistik benannt. Im Anschluss gibt es Zeit für Nachfragen und eine gemeinsame Diskussion.

Referent: Florian Krahmer (Kulturbahnhof e.V.)
Kooperationen: Kulturbahnhof e.V.

Anmeldung unter: team@ndk-wurzen.de
Die Teilnehmer_innenzahl ist begrenzt auf max. 15 Personen, deshalb bitten wir um zeitnahe und verbindliche Anmeldung. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weniger…

Populismus?! (Workshop und Filmauswahl)

Mittwoch, 11.09.2019, 17:00 – 21:00
Kulturkino Zwenkau, Hugo-Haase-Straße 9, 04442 Zwenkau

Mehr…

Workshop (2 Stunden): für Sozialarbeiter_innen/Lehrer_innen

Im Anschluss Film: offen für alle

Anhand konkreter Beispiele werden Wirkungsmechanismen von Populismus in digitalen Medien dargestellt und diskutiert. Gemeinsam werden Handlungsmöglichkeiten besprochen, um Argumentationsmuster aufzubrechen und ins Gespräch zu gehen. Anschließend werden zwei thematisch dazu passende Filme gezeigt:

Vorfilm: Demagogen – Von Führern und Verführern (2017) 

Hauptfilm: Bob Roberts (1992)

Referent_innen: Landesfilmdienst Sachsen e.V.
Kooperationen: Kulturinitative Zwenkau e.V

Anmeldung unter: fachberatung-lkl@ndk-wurzen.de

Die Teilnehmer_innenzahl ist begrenzt auf max. 15 Personen, deshalb bitten wir um zeitnahe und verbindliche Anmeldung. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weniger…

„Gesicht zeigen“ Methodenworkshop im Umgang mit Rassismus

Mittwoch, 02.10.2019, 10:00 -14:00 Uhr
Kultur - und Bürger_innenzentrum D5, Domplatz 5, Wurzen

Mehr…

Fortbildung zur Auseinandersetzung mit Rassismus und Durchführung eigener Bildungsveranstaltungen.

In dem Workshop werden verschiedene Methoden und Materialien der Kampagne "Gesicht zeigen!" vorgestellt und ausprobiert, so dass die Teilnehmer_innen die Möglichkeit haben, sich mit ihren eigenen Bildern und Vorurteilen auseinanderzusetzen, aber auch zu lernen, wie sie die Materialien in ihre eigene Bildungsarbeit einbauen können.

Referentin: Maria Güther (von Gesicht zeigen!)
Anmeldung unter: martina.glass@ndk-wurzen.de

Die Teilnehmer_innenzahl ist begrenzt auf max. 15 Personen, deshalb bitten wir um zeitnahe und verbindliche Anmeldung.

Weniger…