Versteckte Geschichte

Kurzbeschreibung:                  

Bei dem Projekt handelt es sich um eine Fortsetzung des Projektes aus 2014. Die Materialrecherche war umfänglicher und schwerer als ursprünglich angenommen. Nicht alle Perspektiven konnten bis jetzt aufgearbeitet werden. Material ist jedoch noch vorhanden. Dieses soll nach Möglichkeit 2015 gesichtet und in das Archiv eingepflegt werden. Gleichzeitig soll durch Workshops dazu angeregt werden, sich aktiv mit der NS Geschichte Markkleebergs auseinander zu setzen und Ideen für die Gestaltung der Gedenkorte in Bezug auf die Zeit des Nationalsozialismus zu entwickeln. Ziel ist es, am Jahresende diese Ideen zu präsentieren und sie in einen öffentlich Ideenwettbewerb 2016 einfließen zu lassen. Das Archiv soll der Öffentlichkeit zugänglich sein, ungeachtet dessen aber stetig erweitert werden. Geplant sind außerdem spezielle Weiterbildungs – und Informationsangebote für Lehrer_innen und Sozialarbeiter_innen.