Wege in die Freiheit

Kurzbeschreibung:

Im Zusammenhang mit dem durch die Schüler_innen geäußerten Bedarf wurden Vorschläge für die Durchführung mehrerer Workshops zu unterschiedlichen Themen an verschiedenen Tagen unabhängig vom Unterricht erarbeitet und durch den Schülerrat abgestimmt. Hieraus ist eine Veranstaltungsreihe über mehrere Wochen entstanden, die Themen wie Flucht, Asyl, Rechtsextremismus, Rassismus, Jugendkultur und Engagement aufgreift. Die Teilnahme hieran ist freiwillig. Die Veranstaltungsreihe beginnt mit einer Auftaktveranstaltung und endet mit einer Ausstellung der Ergebnisse.

Ergebnis soll nicht nur eine Erweiterung des Wissens sein, sondern auch eine tatsächliche Aktivierung der jungen Menschen für Engagement. Das Programm ist zugänglich auch für andere interessierte junge Menschen, die nicht das Gymnasium besuchen, da es in der unterrichtsfreien Zeit stattfindet.

An der Umsetzung sind verschiedene Akteure aus dem Landkreis beteiligt, die spezifische Themen abdecken.

Projektträger: Kindervereinigung e.V.