20201014_101546_resized_edited.jpg

DER BUNTE HUND IST ALLEIN. NEIN!

Mobiles Angebot für drei Gruppen aus Kita und Grundschule. Kinder entwickeln Geschichten zum Thema Andersartigkeit, die in einem Buch gesammelt und aufbereitet werden. "Wir gestalten Bücher, in denen der bunte Hund als Sinnbild von Andersartigkeit, als Fremdes von außen aber auch in uns thematisiert wird. Der bunte Hund sind auch wir, er gehört notwendigerweise zu uns. Er gehört zu unserer demokratischen Sozialgemeinschaft. Über ein Lesefest stellen wir uns der Öffentlichkeit."

Ort der Umsetzung: Grimma und Umgebung

Hauptzielgruppe/Alter: unter 6. 6-13 Jahre

Teilnehmer/-Innenzahl: 40 Kinder, 400 weitere Personen aus Familie und Kita/Schule

Art der Maßnahme: pädagogisch/kulturelles Projekt

Fördersumme: 6.300,00 €