Lokale Partnerschaft für Demokratie startet mit erstem Begleitausschuss

Grimma, 15.02.2022 | Lokale Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Leipzig vergibt Fördermittel aus dem Bundesprogramm Demokratie leben! des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Land Sachsen und unterstützt damit Initiativen und Projektträger, die Demokratie vor Ort erfahrbar und erlebbar machen.



„Volle Kraft voraus“ heißt es bei der Lokalen Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Leipzig (LPD), welche jüngst ihren ersten Begleitausschuss (BGA) des Jahres 2022 abhielt. Die über 20 Mitglieder bestehend aus Personen aus der Zivilgesellschaft, örtlichen Initiativen und Vereinen, haben 13 Projektanträge verabschiedet, welche sich dem vielfältigen und demokratischen Miteinander sowie gegen Radikalisierungen und Polarisierungen in der Gesellschaft einsetzten. Somit wurde der Fördertopf bereits im ersten BGA ausgeschöpft.

Zuvor regte Bernd Laqua, Bürgermeister von Bennewitz, mit einem Demokratie-Impuls zum Nachdenken an. Er machte auf die Sorgen kleinerer Städte und Gemeinden aufmerksam, welche durch Wegfall wichtiger örtlicher Infrastruktur und dem einhergehenden demografischen Wandel in Mitleidenschaft gezogen werden. Um dem entgegenzuwirken hat die Stadt Wurzen mit den Gemeinden Thallwitz und Bennewitz ein Stadtumlandkonzept entwickelt, mit welchem das vorhandene Potential gebündelt und Bürgerbeteiligung großgeschrieben wird. Bernd Laqua wünscht sich: „Das wir die Köpfe öffnen und ein Gebilde wie im Wurzener Land, auch in anderen Kommunen errichten können."


Weitere Themen waren die aufkommenden Grenzüberschreitungen bei Coronaprotesten. Mit der Frage: „Wann das Ende der Demokratie erreicht ist und wo Grenzüberschreitung anfängt?“, resümierten die Mitglieder über die Tatsache, dass unterschiedliche Meinungen gut und wichtig sind, jedoch der Schritt bis zur Gewalt heutzutage nicht mehr weit ist. Unterstützen wolle man nicht nur weiterhin die Stellungnahme des Landkreises Leipzig „An uns Alle!“, sondern auch mit der eigenen Kampagne #SetzDichEinFürDemokratie auf Toleranz und Vielfalt in der Gesellschaft aufmerksam machen.




13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen