Veranstaltungen IKW 2019

offener Treff des Unterstützerkreis´ für Geflüchtete in Markranstädt

Dienstag, 17.09.2019, 17.00 bis 19.00 Uhr
Mehrgenerationenhaus Markranstädt, Weißbachweg 1

Mehr…

Der Unterstützerkreis für Geflüchtete in Markranstädt bietet die Möglichkeit eines regelmäßigen gemeinsamen Austausches zwischen Bürgern, die sich bereits ehrenamtlich im Bereich Asyl engagieren oder noch engagieren möchten sowie zentralen Akteuren der Stadt Markranstädt wie Vertreter der Stadtverwaltung, die Beratungsstelle Durchblick, Pfarrer Zemmrich und das Mehrgenerationenhaus.

Die Themen werden gemeinsam entsprechend der Bedarfe der Teilnehmer festgelegt.

Veranstalter: Volkshochschule Leipziger Land
Ansprechpartner: Weber, Carolin; Unverricht, Michael

Weniger…

PARADIES - Eine Theaterfarce zur Frage: Wie wollen wir leben in Europa?

Donnerstag, 19. September 2019, 19.00 - 21.30 Uhr
Kulturhaus Schweizergarten, Schweizergartenstr. 2, Wurzen

Mehr…

PARADIES ist eine politische und überzogene Farce mit lebensgroßen Puppen - höchst skurille Pappmaché-Köpfe auf rollbaren Gliederkörpern. Dass es dabei durchaus zur Sache geht, Minderheitenhetze inklusive, liegt in der Natur der Sache. Immerhin sind hier drei Schlächter - ein Zar, ein Diktator und ein Hitler unter sich. In der bösartigen Überspitzung liegt das Pfund dieser Produktion von Regisseur und Schauspieler Aslexej Vanci: Er arbeitet sich künstlerisch an der euröpäischen Gegenwart ab, deren brutalstmöglichen Zieleinlauf er als Teufel an die Wand malt. Man spürt seine Wut über die Verhältnisse. Der Spieler hält sich aber im Zaum und verfällt eben nicht in politische Imperative. Lieber entlarvt er den Puppenspieler am Ende selbst und das Publikum muss bangen: Das Theater der Politik geht weiter.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Veranstalter: Netzwerk für Demokratische Kultur e. V.

Weniger…

Afghanistan i(s)st in Colditz

Freitag, 20. September 2019
Kochen: 14.00 - 18.00 Uhr, Colditz BBS, Lehrküche der Sophienschule Colditz, Am Ring 2a
Essen: ab 18 Uhr, Colditz BBS

Mehr…

Wir laden ein zur kulinarischen Begegnung.

Die Teilnehmer bereiten ab 14 Uhr unter fachkundiger Anleitung von ehrenamtlichen Hobbyköchinnen aus verschiedenen Ländern gemeinsam ein Menü aus typisch afghanischen und deutschen Speisen zu. Hierbei ist Gelegenheit zum Kennenlernen und zum lockeren Austausch beim gemeinsamen Schnippeln und Kochen.

Ab 18 Uhr sind alle, die Lust haben, herzlich zum Kosten, Genießen  und Aufessen im Colditzer Bürgercenter eingeladen. Natürlich besteht dann auch die Möglichkeit, Rezepte auszutauschen.

Teilnehmerzahl Kochen: ca. 15 Personen

Veranstalter: DRK Muldental und Willkommensinitiative Colditz
Anmeldung erwünscht:  Linda Becker Tel. 01577-8315391, mail: l.becker@drk-muldental.de

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Weniger…

Eröffnungsgottesdienst der Interkulturellen Woche 2019

Sonntag, 22. September 2019, 10.15 Uhr
Frauenkirche Grimma, Frauenkirchof, Grimma

Mehr…

Anlehnend an das Motiv der nationalen Kampagne der Interkulturellen Woche, mit dem aus vielen bunten kleinen Punkten bestehenden Herz, werden die Besucher eingeladen in einem einfarbigen Oberteil zum Gottesdienst zu kommen. Anschließend stellen sich die Besucher in Herzform im Altarraum auf. Die Bewegung mündet in einem afrikanischen Tanz zum Abschluss. Es dürfen außerdem Wünsche und Gedanken auf eine runde Moderationskarte geschrieben werden, die am Ende des Gottesdienstes im Altarraum an eine Wand gepinnt wird - in Herzform natürlich.

Kernstück des Gottesdienstes sind Menschen aus verschiedenen Nationen, die ein typisches Fest ihres Landes vorstellen und beim anschließenden Kirchencafé typische kulinarische Köstlichkeiten zeigen und reichen. Dazu möchten wir Menschen ansprechen, die im Grimmaer Stadtbild bekannt sind, aber kaum jemand etwas persönliches von ihnen weiß (z.B. Restaurantbesitzer).

„Wir sind bunt, rund und viele!“ Ein Mitmachgottesdienst, in dem die Vielfalt und das Miteinander gefeiert werden.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Veranstalter: Diakonie Leipziger Land

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Weniger…

Starke Frauen in den Weltreligionen

Sonntag, 22. September 2019, 15.00 - 17.30 Uhr
Kirchgemeindehaus, Schulstr. 65, Grimma

Mehr…

Frauen in ihren jeweiligen Religionen (Juden, Christen, Islam, Bahai) haben sich engagiert und wirkungsvoll eingebracht. Wie ihnen das gelungen ist und was wir daraus für heutiges Engagement lernen können, soll in dieser Veranstaltung diskutiert werden.

Keine Anmeldung erforderlich.
Veranstalter: Interreligiöser Dialog, Stefan Müller, Grimma

Weniger…

"Eulas feine Unterschiede" - Theaterveranstaltung & Workshop

Sonntag, 22. September 2019, 15.00 - 17.00 Uhr
Vereinshaus Eula, Str. der Genossenschaft 13, 04552 Borna

Mehr…

In Eula/Gestewitz und Umgebung begann infolge des Rückbaus der Tagebaue eine massive Abwanderung. Heute ziehen wieder Menschen in unsere Dörfer, doch das Zusammenwachsen mit den vorhandenen Strukturen erzeugt neue, oft unmerkliche, Unterschiede. In dem öffentlichen Gesprächsformat "Eulas feine Unterschiede" #2 möchte der Eula e.V. gemeinsam mit der gruppe tag Interessen und Bedürfnisse der Eulaer*innen erkunden. Das Leipziger Künstler*innenkollektiv gruppe tag wird gemeinsam mit den Anwesenden Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen ländlicher Region und urbanem Raum in Form eines performativen Interviews erörtern und sammeln.

Das Gespräch ist auf ca. 60 bis 80 Minuten angelegt. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos.

Das Projekt “Eulas feine Unterschiede” wird gefördert durch MITEINANDER REDEN. Das neue politische Bundesprogramm ist initiiert und wird finanziert von der Bundeszentrale für politische Bildung. Es findet statt mit Unterstützung durch den Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB), dem Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGb), der Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS) und dem Deutschen Volkshochschulverband und wird von der Bildungsagentur labconcepts als Programmbüro realisiert: www.miteinanderreden.net Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Wir bitten um eine Anmeldung per E-Mail bis zum 19. September 2019: kontakt@gruppe-tag.de oder telefonisch: 0160-3077242

Veranstalter: Dorfverein Eula e. V., David Knoke, Vorstand

Weniger…

Kleine Hände, Großer Profit - kritischer Bildervortrag zu Kinderarbeit in Indien

Montag, 23. September 2019, 18.00 - 20.00
Rathaus Markkleeberg, Kleiner Lindensaal, Raum 103, Rathausplatz 1, Markkleeberg

Mehr…

Vortrag mit Benjamin Pütter

Teppiche, Pflastersteien, Räucherstäbchen - viele Produkte werden in anderen Ländern von Kindern hergestellt. Benjamin Pütter vom Kindermissionswerk erklärt, wie Verbraucher ihren Beitrag dazu leisten können, dass Kinderarbeit in fernen Ländern reduziert wird, zum Beispiel über den Kauf von Fairtrade Produkten. Außerdem geht er auf aktuelle Bestrebungen der Bundesregierung ein, Fairen Handel zu stärken und Kinderarbeit zu reduzieren.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Veranstalter: Stadt Markkleeberg & Steuerungsgruppe Fairtrade

Weniger…

Yallah, Yallah! Ab auf's Rad! - Frauen radeln ins Freie

Dienstag, 24. September 2019, 15.00 - 18.00 Uhr
Start/Ziel: Emmauskirche, Borna über Herrenhaus Gestwitz

Mehr…

„Ich glaube, das Fahrradfahren hat mehr für die Emanzipation der Frauen getan, als alles andere. Es gibt Frauen ein Gefühl der Freiheit und der Selbstbestimmtheit.“ (Susan B. Anthony, US amerikanische Frauenrechtlerin). An vielen Orten der Welt dürfen Frauen überhaupt kein Fahrrad fahren, an anderen wiederum gehört es sich für Frauen einfach nicht. Was erstaunlich klingen mag, war vor knapp 100 Jahren in Deutschland nicht viel anders. Das Recht, Fahrradfahren zu lernen, es überhaupt zu dürfen, mussten sich Frauen in Deutschland selbst hart erkämpfen. Fahrradfahren ist ein Vehikel zur Emanzipation, es fördert die Selbstbestimmung, Gleichstellung und Mobilität von Frauen. Diese Freiheit wollen wir gemeinsam auf einer bunten Radtour von Borna nach Gestewitz zelebrieren, wo Kaffee und Kuchen zu Stärkung warten.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Veranstalter: Boncourage e. V., Borna

Weniger…

"Trägst du das freiwillig?" Vortrag über die muslimische Kopfbedeckung

Dienstag, 24. September 2019, 18.00 - 20.00 Uhr
MitMach-Laden Borna, Mühlgasse 3a, Borna

Mehr…

Die deutsche Referentin mit algerischen Wurzeln und muslimischen Glaubens trägt seit ihrem 12. Lebensjahr ein Kopftuch und wuchs in einer Gesellschaft auf, welche dieser Tradition oft kritisch und stigmatisierend gegenübersteht. In dem Vortrag berichtet sie über die verschiedenen, oft religiös oder kulturell begründeten Hintergründe für das Tragen einer Kopfbedeckung und gibt einen ganz persönlichen Einblick in ihre Erfahrungen und Beweggründe, welche sie zum Tragen des Kopftuchs motiviert haben.

Bereits im letzten Jahr luden junge Muslima der Interkulturellen Frauengruppe „Ladykracher“ interessierte Frauen zu einen Gesprächsabend zum Thema "Kopftuch" in die Räumlichkeiten von unserem Verein ein. Das Gefühl der ständigen Diskriminierung im Alltag und den weitverbreiteten Vorurteilen und Stigmatisierungen gegenüber muslimischen Frauen mit Kopftuch, gab den Referentinnen Anlass genug, dass direkte Gespräch zu diesem Thema zu suchen. Auf Grund des großen Interesses und des regen Austausches beim vergangenen Vortrag, möchte die Referentin erneut über ihre Beweggründe und den Alltag einer muslimischen Frau mit Kopftuch in der hiesigen Gesellschaft berichten und sich den Fragen der Zuhörer_innen, welche im Alltag a uf Grund fehlender Kontaktmöglichkeiten oft unbeantwortet bleiben, stellen. Nach einem kurzen Einführungsvortrag zu Kopfbedeckungen in anderen Kultur und Religionsgemeinschaften, wird der Fokus auf der islamischen Überlieferung und den persönlichen Motiven und Erfahrungen der Referentin liegen. Die interkulturelle Frauengruppe „Ladykracher“ wird die Zuhörer_innen dabei mit kleinen selbstgemachten Snacks verköstigen. Als Kooperationspartner_innen stellen uns die Kolleg_innen vom MitMach Laden Borna ihre Räumlichkeiten zur Verfügung.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Veranstalter: Bon Courage e. V. Borna

Weniger…

Kinder- & Jugendfest u. a. mit Mitmach-Musik und Human Kicker Großveranstaltung

Mittwoch, 25. September 2019, 15.00 - 20.00 Uhr
Kinder- & Jugendhaus "COME IN" Nicolaiplatz, Grimma

Mehr…

In Kooperation mit dem UNO MONDO, interkulturelles Begegnungszentrum in Grimma, kochen die Eltern der Besucher des COME IN gemeinsam internationale Speisen und verköstigen damit die Besucher des Nachmittags; parallel hierzu wird am offenen Feuer gegrillt; es gibt Live Musik und Musik zum Mitmachen, inkl. eines professionell angeleiteten Trommelworkshops für Jung und Alt.

Human Kicker Am Nicolaiplatz wird es ab ca. 15 Uhr dann eine mehrstündige Human Kicker Großveranstaltung geben, zu der verschiedenste Fußball-Teams unter fachkundiger Moderation gegeneinander antreten können.

Anmeldungen werden im Vorfeld über den Veranstalter unter der Mobil Nr. 0176-57743093 entgegen genommen.
Veranstalter: Diakonie Leipziger Land, "Come in" Kinder- und Jugendhaus, Grimma

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Weniger…

Italien heute - Blick über die Alpen zu europäischen Nachbarn

Mittwoch, 25.09.2019, 17.00 bis 20.00 Uhr
VHS Leipziger Land, Am Festanger 1, Markkleeberg Mehr…

Im Rahmen der interkulturellen Woche bietet die Volkshochschule Leipziger Land die Möglichkeit, in Begleitung von Muttersprachlern eine Reise in die Welt der italienischen Geschichte, Kultur und Kulinarik zu unternehmen, um alle Facetten eines Landes besser zu entdecken, das geografisch so nah, manchmal aber auch so weit in Bräuchen und Traditionen liegt.

Während der Veranstaltung werden folgende Aspekte präsentiert:

- das italienische System, mit Informationen über Politik, Wirtschaft, Religion, Bildung, Bürokratie und Aktualität;

- die Kultur, mit Eindrücken aus der künstlerischen und literarischen Welt der Vergangenheit und der Gegenwart;

- die Kulinarik mit einem interessanten Rezept zum gemeinsamen Kochen, das nicht nur den Norden und den Süden des Landes vereint, sondern auch den Teilnehmern die Bedeutung des Kochens und die Leidenschaft für das Essen vermitteln will, die die italianità so berühmt gemacht haben.

Dieses Projekt richtet sich an die Teilnehmer der Kurse der Volkshochschule, an das breite Publikum und vor allem an alle, die die faszinierende Welt der italienischen Kultur entdecken wollen.

Veranstalter: Volkshochschule Leipziger Land

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Weniger…

Fachgespräch und Projektwerkstatt zur Durchführung internat. Jugendbegegnungen

Mittwoch, 25. September 2019, 10.00 -12:00
Fachgespräch ‚Internationale Jugendbegegnung – wie kann das laufen?‘ mit Yvette Hauptlorenz (AGJF Sachsen e.V. UFERLOS)

Mittwoch, 25. September 2019,13:00 – 16:00
Projektwerkstatt ‚Förderantrag für eine Internationale Jugendbegegnung stellen‘ mit Yvette Hauptlorenz (AGJF Sachsen e.V. UFERLOS)

Borna, MitMachLaden, Mühlgasse 3a

Mehr…

1. Veranstaltung 10.00-12.00 Uhr
„Einfach machen!“- Internationale Jugendbegegnungen befruchten die teilnehmenden Jugendlichen, wie die Jugendeinrichtungen insgesamt. Sie öffnen neue Perspektiven und sind eine wirksame Methode der Jugendarbeit.  Von der Idee, über die Antragstellung und Planung, die Öffentlichkeitsarbeit, die Kommunikation bis hin zur Auswertung wollen wir eine Internationale Jugendbegegnung vorstellen und zur Initiierung anregen.

2.Veranstaltung 13.00-16.00 Uhr
„War alles einfacher als gedacht….“ – Die größte Hürde einer Internationalen Begegnung stellt die Finanzierung dar. In der Projektwerkstatt wird sich genau diesem Thema angenommen. Gemeinsam soll beispielhaft eine Jugendbegegnung geplant und eine Förderung beantragt werden.

Kooperationspartner: AGJF Sachsen e.V. Projekt Uferlos – Internationale Jugendbegegnungen

Veranstalter: KJR Landkreis Leipzig

Weniger…

Musikalisch-Literarische Erlebnisreiche durch die Kulturen

Donnerstag, 26. September 2019, 16.30 - 19.00 Uhr
Soziokulturelles Zentrum, Colditzer Str.30, 04668 Grimma

Mehr…

Das Bildungs- und Sozialwerk Muldental e.V. lädt Kinder und Eltern zu einer interkulturellen Erlebnisreise ein. Gemeinsam mit dem Trio "Klang trifft Poesie" und syrischen Musiker Basel Alkatrib können die Zuschauer die Welt der Geschichten erkunden, welche mit klassischen sowie orientalischen Instrumenten untermalt wird. Der Eintritt ist kostenfrei.

Veranstalter: Bildungs- und Sozialwerk Muldental e.V.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Weniger…

Interkulturelles Herbstfest und Buntes Märchen Café

Donnerstag, 26. September 2019, 15.30 - 18.00 Uhr
Familienzentrum Lichtblick e. V., Hauptstr. 56, Markkleeberg

Mehr…

Das Café lädt ein, dass sich Menschen mit unterschiedlichen beruflichen und kulturellen Hintergründen begegnen und in einer ungezwungenen Atmosphäre kennen lernen können.

Mit der Puppenbühne werden Märchen und Geschichten erzählt und dadurch unterschiedliche Sichtweisen näher gebracht. Die Geschichten und Märchen sollen die Zuhörer*Innen zum Nachdenken anregen. Dadurch wird die Akzeptanz und Toleranz gegenüber anderen spilerisch gefördert und Perspektiven verändert. Es besteht die Möglichkeit, diese durch kreative Bastelangebote und Spiele zu vertiefen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Veranstalter: Lichtblick e. V., Markkleeberg

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Weniger…

Workcafé Arbeit und Ausbildung

Donnerstag, 26. September 2019, 16.00 - 18.00 Uhr
Koburger Str. 86, Markkleeberg

Mehr…

Angesprochen werden mit diesem Angebot Geflüchtete mit Interesse an Arbeit und Ausbildung in Deutschland sowie Ehrenamtliche im Bereich der Flüchtlingssozialarbeit.

Die Veranstaltung soll einen allgemeinen Überblick über den Zugang zu Arbeit und Ausbildung in Deutschland geben. Alltägliche Abläufe, sowie die rechtlichen Rahmenbedingungen und Zugangsvoraussetzungen werden besprochen. Außerdem können einige Berufe beispielhaft vorgestellt werden. Die Teilnehmer*innen können Fragen stellen und in der Gruppe Erfahrungen austauschen.

Veranstalter: Caritasverband Leipzig e.V.

REACT.

Das Projekt wird im Rahmen der Förderrichtlinie "Arbeitsmarktmentoren für Geflüchtete" des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr gefördert.  

RESQUE 2.0

Das Projekte wird im Rahmen der ESF-Integrationsrichtlinie Bund im Handlungsschwerpunkt „Integration von Asylbewerber/-innen und Flüchtlingen (IvAF)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Weniger…

Kochkurs "Gerichte aus aller Welt: Japanisch Kochen"

Freitag, 27. September 2019, 18.00 - 21.30 Uhr
Familienzentrum Lichblick e. V., Hauptstr. 56, Markkleeberg

Mehr…

Die Teilnehmer*Innen erhalten einen Einblick in die kulinarische Vielfalt der japanischen Küche. Die Japanerin Tomoko Katsuki-Loth zeigt den Interessierten die Zubereitung von typisch japanischen Gerichten. Es wird gemeinsam gekocht und anschließend gegessen. Das gemeinsame Tun in Kleingruppen und anschließende Genießen in großer Runde schafft eine optimale Atmosphäre für den gemeinsamen Austausch. So wird ein Einblick in die Japanische Kultur und Verständnis für diese vermittelt.

Ein Unkostenbeitrag wird erhoben. Eine Anmeldung ist erforderlich. Tel. 0341-3542848 oder per E-Mail an fz@lichtblick-fuer-familien.de.
Veranstalter: Lichtblick e. V. Markkleeberg

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Weniger…

Über-Setzen - Humoriges im Kulturtransfer

Freitag, 27. September 2019, 19.00 - 21.30 Uhr
Seepferdchen, Interimsspielstätte während der Sanierung des Ringelnatzhauses, Schweizergartenstr. 2, Wurzen

Mehr…

Ringelnatz auf Japanisch - Mori Ôgai auf Deutsch oder literarische Brücken zwischen Deutschland und Japan (in der Moderne)

Literarisch-musikalische Veranstaltung mit der Leiterin der Mori-Ogai-Gedenkstätte Berlin und japanischen Künstlern. Mori Ogai hat in unserem Landkreis gelebt, studiert und gearbeitet. Er hat die deutsche Literatur nach Japan gebracht (Faust-Übersetzer) und mehrere Werke über seine Zeit hier veröffentlicht. Ringelnatz Gedichte wurden zu seinen Lebzeiten ins Japanische übersetzt.

Veranstalter: Ringelnatzverein Wurzen,
Eintritt: 10 Euro / Kartenreservierungen nimmt die Tourist-Information Wurzen unter Telefon 03425 8560400 oder per E-Mail an info@kultur-wurzen.de entgegen. Die Karten liegen an der Abendkasse bereit.

Teilnehmende Wissenschaftler und Künstler: Beate Wonde, Leiterin der Mori Ogai-Gedenkstätte Berlin | Kaoru Oyamada, Kirchenmusikerin, Wurzen | Mariko Mitsuyu, Musikerin, Polenz

Bedeutung von Mori Ogai

Aufgrund seiner Fähigkeit, japanische und chinesische mit europäischer Bildung zu vereinen und vor diesem Hintergrund – als Staatsbeamter und Literat – dem zu entsprechen, was Goethe in Maximen und Reflexionen „Forderung des Tages“ nennt, gilt er als eine der beispielhaften Persönlichkeiten Japans am Beginn der Moderne. Bis zum Ende des zwanzigsten Jahrhunderts gehörte eine gewisse Kenntnis seines Werks zum schulischen Grundwissen. Der japanische Literaturwissenschaftler Kotani Yukio vergleicht Mori Ōgai mit Alphonse Daudet.[6]

Gedenkorte in Deutschland und Sachsen

In Berlin-Mitte, Luisenstraße / Ecke Marienstraße, gibt es seit 1989 die Mori-Ôgai-Gedenkstätte. Ihren Anfang nahm sie 1984 als Gedenkzimmer durch die Humboldt-Universität, unterstützt durch staatliche Stellen der DDR und Japans. Seit 1984 betreut die Japanologin Beate Wonde, Mitglied im Vorstand der japanischen Mori-Ôgai-Gesellschaft, diese Institution. Hier können sich Interessenten nach Anmeldung mit dem Werk des Arztes und Schriftstellers vertraut machen.

2007 wurde im Schlossgarten des Schlosses Döben, zur Erinnerung an seinen Aufenthalt in Sachsen, eine Büste installiert.

In Machern östlich von Leipzig steht auf dem Markt ein Wasserspiel (gestaltet von Maria Ondrej), bei dem eine der Erinnerungstafeln dem japanischen Dichter Mori Ōgai gewidmet ist, der 1885 in Machern zu Besuch war.[7] Auch in Mutzschen östlich von Leipzig erinnert eine Gedenktafel an dessen Zeit im Ort, im Stadtmuseum ist ein Teil der Ausstellung ihm gewidmet.

Weniger…

Hoffest "Musik der Welt"

Samstag, 28. September 2019, 14.00 - 19.00 Uhr
Dreiseithof, Str. der Einigkeit 4, Polenz

Mehr…

Wie bereits 2017 findet nach dem „Musikalischen Hoffest“ ein weiteres Hoffest in Polenz statt, das sich primär der außereuropäischen Musik widmet.

Shiying Hao, die bereits 2017 die Zuhörer mit ihrer chinesischen Zither (Guzheng) begeisterte, wird wieder spielen. Sam Jarju, der 2014-15 in den Musikalischen Hoffesten auftrat, wird die 21-saitige westafrikanische Stegharfe (kora) spielen. Japanische Musik für Bambusflöten (shakuhachi) wird von Yuri Matsuzaki und Irmela Boßler aufgeführt. Serhat Akhan singt kurdische Lieder, begleitet von Issam Hamo an der Langhalslaute (saz). Und damit die klassische europäische Musik nicht zu kurz kommt, umrahmt Mariko Mitsuyu das Programm mit Klavierwerken von Schubert und Janácek.

Veranstalter: Polenzer Verein Einigkeit 4 e. V.

Insgesamt eine für alle Altersgruppen geeignete, bunte Mischung von Menschen und Musikstilen. Der Eintritt ist frei, Snacks und Getränke werden verkauft. Das Hoffest bietet auch eine weitere Gelegenheit, die neue Dauerausstellung „Polenz: Blicke in die Dorfgeschichte“ in der Scheune zu sehen.

Programm

14:00 Klavier
14:30 kora
15:00 uzheng
15:30 saz
16:00 kora
16:30 shakuhachi
17:00 uzheng
17:30 saz
18:00 shakuhachi
18:30 Klavier
Weniger…

Bangladesch - ein junges, dynamische Land in unendlich verzweigten Flußläufen

Sonntag, 29. September 2019, 10.00 - 18.00 Uhr
Ev.-Luth. Kirchgemeinde, Hauptstr. 25, Großpösna

Mehr…

Mit neuen und frischen Bildern kommen wir dieses Jahr aus Bangladesch zurück. Gerüche, Farben, chaotischer Verkehr sowie zahlreiche Begegnungen mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und Ethnien prägen unseren Aufenthalt. Neben der Faszination des Fremden - des Anderen, wächst zunehmend die Beziehung zu unseren Projektleiter*Innen und Mitarbeiter*Innnen. Neben Land und Leuten wollen wir einen Einblick in die Jugend- und Sozialarbeit vor Ort geben.

Veranstalter: Deutsch-Bengalischer Freundeskreis

Weniger…

Integrationsfest - Zeit für Austausch und Begegnung

Sonntag, 29. September 2019, 12.00 - 18.00 Uhr
KulturKino Zwenkau, Hugo-Haase-Str. 9, Zwenkau

Mehr…

Das Fest wird inzwischen zum 3. Mal von den Vereinen Zwenkau ist bunt e. V. und der kulturinitiative zwenkau e. V. organisiert. Ziel ist es, in lockerer Atmosphäre einen Raum für Begegnungen zwischen Geflüchteten und EInheimischen zu ermöglichen, die als Nachbarn in Zwenkau und Umgebung leben.

Neben einem Spiel- und Bastelangebote wird es ein Deutschlandquizz für Kinder sowie eine Ländervorstellung. Geschichten, Erinnerungen und Erzählungen sollen Anknüpfungspunkte bieten, um ins Gespräch zu kommen. Neben einer Fülle an Köstlichkeiten lädt die Gruppe Balinka zu Weltmusik und Tanz ein. Zwenkauer Vereine sind eingeladen, sich und ihr Angebot vorzustellen. Durch Mitwirkung aller Besucher soll mit einfachen Mittel eine Skulptur entstehen, die im KulturKino ausgestellt wird und noch lange an das Fest erinnert - Kunst von allen für alle.

Veranstalter: Zwenkau ist bunt e. V. und kulturinitiative zwenkau e. V.
Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Weniger…

Plastikfreie Kosmetikprodukte selber machen

Dienstag, 1. Oktober 2019, 16.00 - 18.00 Uhr
MitMachladen Borna, Mühlgasse 3a, Borna

Mehr…

Die Interkulturelle Frauengruppe Ladykracher lädt zu einem Workshop ein, bei dem die TeilnehmerInnen durch Ausprobieren lernen, wie mit ganz wenigen (natürlichen) Utensilien und einfachen Tricks verschiedene Hygiene und Pflegeprodukte zur Körperpflege nachhaltig zuhause selbst gemacht werden können. Über die Herstellung eigener plastikfreier Kosmetikprodukte freut sich nicht nur die Umwelt und der eigene, von Chemiekeulen verschont gebliebene Körper, sondern letztlich auch der Geldbeutel. Für Kinderbetreuung ist gesorgt.

Um Voranmeldung wird gebeten, ist aber nicht zwingend erforderlich. Teilnehmerinnen werden außerdem gebeten verschließbare Behältnisse in unterschiedlichen Größen mitzubringen.

Veranstalter: Bon Courage e. V. Borna

Weniger…

Interkulturelle Frauengruppe "Textil-kreativ-sozial"

Dienstag, 1. Oktober 2019, 14.45 bis 17.15 Uhr
Mehrgenerationenhaus Markranstädt, Weißbachweg 1, 1. Etage, Zi. 1

Mehr…

Für weltoffene Frauen, die sich gern regelmäßig zu gemeinsamer Handarbeit treffen möchten.

Die unter Mitbeteiligung von Frauen aus verschiedenen anderen Ländern erschaffenen Produkte sind zur Freude für benachteiligte Kinder und Erwachsene in Markranstädt bestimmt. Spezialkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dieses Angebot ist ein Mikroprojekt. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Veranstalter: Volkshochschule Leipziger Land
Ansprechpartnerin: Röder, Renate

Weniger…

Interkulturelles Treffen in der Volkshochschule

Mittwoch, 2. Oktober 2019, 19:00 bis 21.00 Uhr
Volkshochschule Leipziger Land Borna, Jahnstraße 24a

Mehr…

Täglich lernen viele Menschen aus unterschiedlichen Kulturen in der Volkshochschule in Borna die deutsche Sprache. Andere Kursbesucher lernen hier auch fremde Sprachen wie Englisch, Italienisch oder Spanisch. Regelmäßig Sport zu treiben oder eine interessante Kreativtechnik auszuprobieren, sind weiter Gründe die VHS zu besuchen. Die Kurse sind demnach Lerngruppen eher Gleichgesinnter. Menschen, die an einem anderen Kurs teilnehmen, treffen sich bestenfalls im Vorübergehen auf dem Flur oder am Parkplatz. Wirkliche Begegnungen oder gar ein Austausch findet in der Regel nicht statt.

Dies will das Interkulturelle Treffen ändern. Kommen Sie mit Menschen ins Gespräch, die Ihnen fremd sind. Ob Sie schon immer im Leipziger Land leben oder Migrationserfahrungen haben – lassen Sie uns aus dem Nebeneinander einen Anfang für ein konstruktives und bereicherndes Miteinander machen.

Veranstalter: Volkshochschule Leipziger Land

Weniger…

6. Refugees Welcome Volleyballturnier

Samstag, 05.10.2019, 13.00 - 18.00 Uhr
Glück-Auf Sporthalle Borna, Gerhart-Hauptmann-Str. 1A

Mehr…

Zum 6. Mal in Folge findet in Zusammenarbeit mit dem Kreis- und Landessportbund das Refugees Welcome Volleyballturnier statt.

Ob Teams oder Einzelpersonen - jeder Mensch ist herzlich willkommen zum Mitspielen, Zugucken oder Anfeuern. Gefragt sind Volleyball-Begeisterte Einzelteams oder Freizeit-Mannschaften aus dem gesamten Landkreis.

Teams werden gebeten sich bis zum 26.09. per Email an info@boncourage.de anzumelden. Einzelpersonen können sich noch bis 13.30 Uhr am Turniertag anmelden und werden dann einem Misch-Team zugelost.

Veranstalter: Bon Courage e. V. in Zusammenarbeit mit der Internationalen Frauengruppe Ladykracher, die an diesem Tag für das leibliche Wohl sorgen

Weniger…

Praxistraining Interkulturelle Kompetenz

Sonntag, 06.10.2019, 9.00 - 13.00 Uhr
KulturKino Zwenkau, Hugo-Haase-Straße 9, Zwenkau

Mehr…

"Interkulturelle Kompetenz beschreibt die Kompetenz, auf Grundlage bestimmter Haltungen und Einstellungen sowie besonderer Handlungs- und Reflexionsfähigkeiten in interkulturellen Situationen effektiv und angemessen zu interagieren." (AusInterkulturelle Kompetenz - Schlüsselkompetenz des 21. Jahrhunderts? Thesenpapier der Bertelsmann Stiftung auf Basis der Interkulturellen-Kompetenz-Modelle von Dr. Darla K. Deardorff) In diesem Sinne werden im Workshop spielerische Übungen vermittelt, um die einenen interkulturellen Fähigkeiten zu reflektieren, gemeinsam zu diskutieren und zu erweitern. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Bitte bequeme Kleidung mitbringen.

Veranstalter: interKULTURelles Theaterprojekt Storybo[a]rder
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb wird um Anmeldung gebeten an mail-an-storyboarder@web.de.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Weniger…

Interreligiöse Friedensandacht

Samstag, 06. Oktober 2019, 15.00 - 16.30 Uhr
Rathausgalerie Grimma, Markt 27, Grimma

Mehr…

1219 suchte Franz von Assisi seinen muslimischen Gegenspieler auf, um mit ihm über eine friedliche Lösung zu sprechen. Schon vor 800 Jahren gab es religiöse Menschen, denen Einheit in der Vielfalt wichtiger war, als religiöse Gegensätze. In der Tradition der Gesinnung treffen sich zur Interreligiösen Friedensandacht Interessierte, um für Frieden in der Stadt, dem Land und weltweit zu verbreiten.

Keine Anmeldung erforderlich.
Veranstalter: Interreligiöser Dialog, Stefan Müller, Grimma

Weniger…

Blickwechsel- Szenen vom Ankommen und Weggehen

Montag, 07.10.2019, 16.00 - 20.00 Uhr
KulturKino Zwenkau, Hugo-Haase-Straße 9, Zwenkau

Mehr…

Theaterpädagogischer Workshop für Menschen mit und ohne Fluchtbiografie

Mit den Mitteln des kreativen Schreibens und in einfachen improvisierten Spielszenen entstehen theatrale Collagen zu den Themen Flucht und Ankommen, Heimat und Fremde, Heimweh und Neuorientierung. Geeignet für alle, die mit Geflüchteten arbeiten oder selbst Fluchterfahrungen gemacht haben. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Bitte bequeme Kleidung mitbringen.

Veranstalter: interKULTURelles Theaterprojekt Storybo[a]rder
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb wird um Anmeldung gebeten an mail-an-storyboarder@web.de.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Weniger…

Begegnungscafé

Mittwoch, 8. Oktober 2019, 16:00 bis 18.00 Uhr
Mehrgenerationenhaus Markranstädt, Weißbachweg 1, offener Treff Mehr…

Bei der Ankunft von Geflüchteten an einem fremden Ort müssen zunächst die grundlegenden Bedürfnisse (Wohnen, Kleidung, Verpflegung) erfüllt werden. Soziale Kontakte zur einheimischen Bevölkerung sind dagegen, bei dezentraler Unterbringung oder erst recht in der Gemeinschaftsunterkunft, sehr schwierig aufzubauen. Deshalb gibt es im Mehrgenerationenhaus einen Treffpunkt bei dem Geflüchtete unkompliziert mit Markranstädter Bürgern zusammenkommen können. Durch informelle Begegnung und persönliches Kennenlernen soll ein Austausch angeregt werden, der hilft, gegenseitige Fremdheit zu überwinden.

Veranstalter: Volkshochschule Leipziger Land
Ansprechpartner: Unverricht, Michael

Weniger…