Mo., 27. Sept. | Borna

Die Mapuche und ihr antikapitalistischer Kampf um die Wiedergewinnung ihrer Autonomie in Chile und Argentinien

Vortrag mit dem Referenten Israel Encina, geboren in Chile, Freier Künstler (Magister), angehender Kunsttherapeut, Mitbegründer und Autor des politischen Onlinemagazins "Letra & clase".
Anmeldung abgeschlossen
Die Mapuche und ihr antikapitalistischer Kampf um die Wiedergewinnung ihrer Autonomie in Chile und Argentinien

Zeit & Ort

27. Sept., 19:00
Borna, Jahnstraße 24A, 04552 Borna, Deutschland

Über die Veranstaltung

300 Jahre lang leisteten die Mapuche erfolgreich Widerstand gegen die spanische Kolonialisierung. Heute kämpft das Volk der Mapuche sowohl in Chile als auch in Argentinien für die Wiedererlangung seiner Unabhängigkeit. In beiden Ländern gilt dieser Unabhängigkeitskampf als ein terroristischer Kampf, der Privateigentum, Fortschritt und die innere Sicherheit des Staates bedroht. Dutzende von Mapuche‐Aktivist:innen sind unter dem Vorwurf des Terrorismus im Gefängnis und ihre Gemeinden leben unter ständiger militärischer Besatzung.

Referent: Israel Encina, geboren in Chile, Freier Künstler (Magister), angehender Kunsttherapeut, Mitbegründer und Autor des politischen Onlinemagazins "Letra & clase".

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Interkulturellen Wochen im Landkreis Leipzig statt.

Veranstalter: Volkshochschule Landkreis Leipzig

Homepage: www.vhs‐lkl.de

Ort: Volkshochschule Landkreis Leipzig, Borna, Jahnstraße 24a

Bitte achten Sie bei der Teilnahme auf die vor Ort geltenden Hygienemaßnahmen.

Diese Veranstaltung teilen