top of page

Di., 21. März

|

Wurzen

Lesung mit Grit Lemke aus „Kinder von Hoy“

Eine Veranstaltung im Rahmen der Wochen gegen Rassismus.

Lesung mit Grit Lemke aus „Kinder von Hoy“
Lesung mit Grit Lemke aus „Kinder von Hoy“

Zeit & Ort

21. März 2023, 00:00

Wurzen, Dompl. 5, 04808 Wurzen, Deutschland

Über die Veranstaltung

Veranstalter: Netzwerk für Demokratische Kultur e.V.

Im September 1991 erreichte die ostsächsische Braunkohle-Stadt Hoyerswerda traurige Berühmtheit und ganz Deutschland schaute entsetzt wieder einmal auf den Osten des noch ganz frisch vereintenLandes. Neonazis jagten vietnamesische DDR-Vertragsarbeiter:innen durch die Stadt, belagerten und attackierten mit Steinen und Molotow-Cocktails zwei Tage lang deren Wohnheim. Hunderte Anwohner gesellten sich hinzu und sahen tatenlos zu oder klatschten Beifall. Die Polizei griff kaum ein. Unter den Angreifern befanden sich auch viele Kollegen der Vertragsarbeiter:innen aus dem Braunkohletagebau. Schließlich wurden sie evakuiert. 60 Personen wurden am 20. September unter Polizeibegleitung mit Bussen aus Hoyerswerda gebracht. Fast alle Vertragsarbeiter wurden direkt nach Frankfurt am Main oder Berlin transportiert und von dort aus abgeschoben.

Die Buchautorin Grit Lemke hat sich in ihrem Buch „Kinder von Hoy“ u.a. diesem traurigen Kapitel der jüngsten Geschichte ihrer Stadt gwidmet. Sie wird am 21.03.2023 in Wurzen, dass in den 90er Jahren ähnliche rassistische Ausschreitungen erleben musste, daraus lesen und im Nachgang dann auch für ein Publikumsgespräch zur Verfügung stehen, wobei hier die Gäste inbesondere mit ihren Erfahrungen aus jener Zeit und mit ihren Biografien in den Mittelpunkt gerückt werden.

Diese Veranstaltung wird über den Aktionsfonds der Lokalen Partnerschaft für Demokratie Landkreis Leipzig gefördert.

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page